Diskografie


WIR SIND GOTT TOUREDITION - 2016
Rookies & Kings

Trackliste

 

Wissenswertes

 

2016 sollte zum grandiosestem Jahr der Flecken werden.

Am 22.Januar.2016 wurde die Single „Fick das System“ veröffentlicht und machte mehr als Appetit auf das „Wir sind Gott“ Album.

Passend zum Karfreitag gewählt, wurde das neue Kind der Hämatomfamilie präsentiert.

Die vier Release Shows waren ein voller Erfolg und der Dank für die Herzblutarbeit war der rasante Einstieg in die Media Control Albumcharts auf Platz 6!!!!!

Eine grandiose Festivalsession ging dem Ende zu, als die Flecken sich entschieden eine special Edition ihres bestehenden Album zu veröffentlichen. Der 7. Oktober 2016 hielt neben den bekannten Songs noch fünf neue Lieder und eine Live- Aufzeichnung beim Teufel höchstpersönlich bereit. Die Touredition setzte die Erfolgsserie von Hämatom fort und wurde begeistert von Freaks und Fans aufgenommen.


WIR SIND GOTT - 2016
Rookies & Kings

Trackliste


 FICK DAS SYTEM (E.P.) - 2016
Rookies & Kings

Trackliste


X - 2014
Rookies & Kings

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Zum zehn jährigen Bandbestehen im Jahr 2014 gab es von Hämatom das Album „X“ in Form einer Doppel CD mit zehn Coverversionen und drei neuen Liedern.

Weitere Altbekannte und von Freaks geliebte Hämatom Lieder wurden in ein neues akustisches Gewand gepackt.

Das Album zeigt noch mal eine Neuinterpretation von Hämatom, allerdings diesmal aus dem Bereich Hip Hop, Pop und Rock.

Zum X – Album gab es diverse Videoauskopplungen und eine erfolgreiche Tour, bis zum Frühjahr 2015.


 KEINZEITMENSCH - 2013

Rookies & Kings

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Beeinflusst und getrieben von den Eindrücken der Tour mit Eisbrecher und der Veranstaltung mit Rammstein, Bullet for my Valentine und Vasil-Lurski im Stadion von Sofia, begaben sich Hämatom ins Studio.

Es wurde unermüdlich am Longplayer, Fotos, Videodrehs und Songwriting gebastelt.

„KeinZeitMensch“ stellte alle bis dahin erschienen Hämatom Werke in den Schatten und kletterte September 2013 auf den 21. Platz der deutschen Media Control Albumcharts. Im Oktober 2013 startete der Nightliner zu ersten mal zur Tour als Headliner und war die erfolgreichste in den neun Jahren Bandgeschichte.

Aus dem Album wurde die Single „Alte Liebe rostet nicht“ ausgekoppelt.
Als Bonus gab es noch 3 Lieder mit dazu:           
        - Von der Wiege bis zum Grab
        - Fürchte dich nicht
        - Alte Liebe rostet nicht (Remix)


ALTE LIEBE ROSTET NICHT (E.P.) - 2013
Rookies & Kings

Trackliste


 SCHUTT UND ASCHE (LIVE-DVD MIT LIVE-CD) - 2012

Rookies & Kings

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Trotz Bedenken von „Rookies & Kings“ hielten die Himmelsrichtungen an ihrem Vorhaben eine Live DVD zu produzieren fest. So traf es sich sehr gut zum 200. Konzert ins „MCT 1“ nach Trockau zu bitten und einen grandiosen Abriss in bewegten Bildern fest zuhalten. Die erste HÄMATOM Live DVD stieg auf Anhieb in den Media Control DVD Charts auf Platz 8 ein. Die angereisten Freaks legten die Location gebührend in „Schutt und Asche“. 2012 ging somit als erfolgreiches Wagnis eine DVD zu produzieren in die Bandgeschichte ein.


WENN MAN VOM TEUFEL SPRICHT - 2011
Rookies & Kings

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Ein großer Schritt im hämatomischen Entwicklungsprozess lag hinter den Jungs mit dem bereits erschienen Alben, doch das Jahr 2011 sollte mit Abstand zum wichtigsten der Bandgeschichte werden.

Müde von der bisherigen Reise, der andauernden Suche nach Erfolg und der ständigen Selbstverantwortung bei Planung, Booking und Werbung, beschlossen die Jungs einen Masterplan zum Selbstschutz durchzuziehen. Es wurde nach einer neuen Plattenfirma und in „Rookies & Kings“ ein sehr guter Partner gefunden. Gequält über mehrere Studiotage entstand das neue Gesangswerk mit gewaltigen Drumschlägen, bohrendem Bass und fliegenden Gitarrenriffs. Passend zum neuen Album gab es neue Masken und Outfits. Mit diesem Album ging nach sieben Jahren für die Jungs ein Kindheitstraum in Erfüllung. Im September 2011 schaffte es Wenn man vom Teufel spricht auf den 60. Platz der Media Control Albumcharts.

Die Vorfreude war riesengroß bei den Freaks und Fans. Um diese zu stillen wurde eine

Promo – CD  mit 5 Tracks vom kommenden Album veröffentlicht. Und wo wäre es besser geeignet als auf dem heiligen Boden in „Wacken“ zu präsentieren.


STAY KRÄNK - 2010
MEGA PRESS

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Es gingen weitere zwei Jahre ins Land in denen einiges im Leben der Flecken passierte. In der Schaffungszeit des neuen Albums entwickelte sich eine Art Tradition, die noch heute Bestand hat. Die Band verließ ihr Studio und mietet sich ein Haus im nirgendwo, ohne Handyempfang und Kontakt zur Außenwelt. In dieser Wochen werden flüchtigen Ideen zu festen Texten und hämmernden Bässen. Zahlreiche Liter Bier, ungesundes Leben und wenig Schlaf führen bei den Jungs zum größten Erfolg. So erschien im Jahr 2010 die EP „STAY KRÄNK“ in der Produktion von Megapress.


WUT - 2008
MEGA PRESS

Trackliste

 

Wissenswertes

 

Aus der „Nein-Band“ wurde nun die „Wut-Band“ und es wurde Zeit für Veränderungen. Weit weg von Kinderliedern, Binden und Autoreifen wurde „HÄMATOM 1.1“ geboren. Laut Bandaussage war diese Zeit äußerst beschwerlich. Nach endlosen Stunden mit Diskussionen über Covergestaltung, Liederzusammensetzungen und Bühnenoutfits erblickte im Januar 2008 das Studioalbum „Wut“ das kalte Licht der Welt. Diese EP wurde von Megapress produziert.

Um Neugier auf  Konzept von HÄMATOM zu machen, erschien eine Promo Snipped 2007 mit den vier Liedern „Los geht’s“, „Schwarzes Schaf“, „Schmerz“ und „Leck mich“.


Nein (E.P.) - 2005
Kick Ass Records


Trackliste

Wissenswertes

Nach längeren Debatten und noch längeren Nächten entstand das Konzept von „HÄMATOM“. Das ganzheitliche Projekt sollte die individuellen Musiker nie aus dem Blick lassen, so gab es viele Diskussionen über das was, wie und wo.

Das erste Resultat von den vier Pseudonymen war im Jahre 2004 die EP namens „Nein!“. Welche Band kommt schon auf die Idee Kinderlieder und Märchen in einer Art Gruselkabinett zu inszenieren? - richtig HÄMATOM.

Die Jungs entschieden sich zwei Singles aus dieser EP zu veröffentlichen, was 2005 mit den Liedern „Butzemann“ und „Häschen“ geschah. Die ganze Arbeit erfolgte wieder in Eigenproduktion.

Das Verständnis bei Kritikern blieb aus und die Interpretationen der Märchen und Kinderlieder blieben unverstanden. Laut einem Zitat der Band hieß es,  „Auch wenn diese EP ganz bestimmt nicht die ist, auf die wir in unserer Diskographie am meisten stolz sind, so enthält sie dennoch einige „HÄMATOM-Perlen“, wie „Kiste“, „Wicht“ oder „Butzemann“….“

Knapp vier Jahre waren die Jungs mit „Nein!“ unterwegs, zusammen mit J.B.O und den Apokaliptischen Reitern.


 

 

You have no rights to post comments